Die Belegschaft im Jahre 1909
Die Belegschaft im Jahre 1909

Firmengeschichte

Als älteste Bautischlerei am Ort wurde die Firma 1874 vom Tischlermeister Eduard Billig im Stadtkern von Luckenwalde gegründet. Schon bald standen die Zeichen auf Wachstum. Nach 14 Jahren bezog der Betrieb neue Produktionsräume, die kurz darauf erweitert wurden. Zur Energieerzeugung erhielt die Tischlerei 1899 einen Dampfkessel samt Dampfmaschine und eine eigene Lichtanlage.

Nach dem Tod des Firmengründers im Jahr 1936 blieb die Bautischlerei über mehrere Generationen in Familienhänden. 1960 gründeten die Mitarbeiter die Produktionsgenossenschaft Bautischlerei Luckenwalde. Sie wurde bis 1985 von Ulrich Paul, dem Urenkel von Eduard Billig, geleitet.

Im Jahr 1990 begann mit der Gründung der Luckenwalder Bautischlerei GmbH der Aufbruch in eine neue Zeit: Mitte der 90er Jahre verlagerte sich der gesamte Betrieb auf die geräumigen Fertigungsstätten am Baruther Tor 7, die bis dahin als Lagerhalle gedient hatten. Seitdem hat das Unternehmen den Maschinenpark kontinuierlich modernisiert und mit seiner engagierten Belegschaft den Ruf als leistungsstarke  Bautischlerei in der Region gefestigt.

2006 übernahm der Tischlermeister Jürgen Fechner, der bereits seit 1982 zum Betrieb gehört, die  Geschäftsführung. Die Bautischlerei ist Mitglied der Innung des Tischlerhandwerks.